„Der Klimawandel ist auch bei uns längst angekommen.
Die Wetterextreme nehmen zu und haben erheblich
erschwerende Auswirkung
auf die Arbeit der Bauern.
Und so sind wir mit den Menschen verbunden,
fĂĽr die der
Klimawandel schon jetzt ganz existentielle Folgen hat.“

Ulf Allhof-Cramer, Bergwiesenhof, Bioland-Bauer

KINOS

/ Aktuelle Kinotermine finden Sie hier: https://www.facebook.com/thuletuvalu /

__________________________________________

Wir danken den Gesprächspartnern und Institutionen der vergangenen Veranstaltungen:

Sven Achtermann (Arktis-Expeditionsleiter und Naturfotograf), ALDEBARAN & Ihrer Crew (Deutsche Meeresstiftung), Ulf Allhof-Cramer (Bioland Bergwiesenhof, ), ATTACK Bremen, Dr. Inga Beck (AWI Potsdam), Bd 90/GRĂśNE Heidelberg, BĂĽrgerstiftung MĂĽnchen, Peter Dommermuth (Umweltamt FFM), Dipl.-Physiker Lothar Eisenmann (GeschäftsfĂĽhrer des ifeu – Institut fĂĽr Energie- und Umweltforschung, Heidelberg), Energieaktionstage 2015 GĂĽtersloh, BĂĽrgermeister Wolfgang Erichson (Dezernent fĂĽr Umwelt, BĂĽrgerdienste und Integration der Stadt Heidelberg), Herrn Peter Fehrmann (Referent Klimafolgenmanagement & Klimaanpassung der Senatsverwaltung fĂĽr Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin), Prof. Dr. Hartmut GraĂźl (MPI fĂĽr Meteorologie), Dr. Klaus Grosmann (Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum fĂĽr Polar- und Meeresforschung), Herrn Oliver Hasenkamp (Vorsitzender des Pazifik Netzwerks e.V.), Dr. rer. nat. Gerd Hoffmann-Wieck (Geomar, Helmholtz Zentrum, Kiel), Thomas Kahn (Staatl. Försterei HĂĽtten, Schleswig-Holsteinische Landesforsten), Gitesh Klatt fĂĽr seine Initiative in Cuxhaven, Energie- und KlimaschutzbĂĽro der Stadt Mörfelden-Walldorf, Bernadette Kurte (Klimaschutzmanagerin des Umweltamts Offenburg), Dipl. Wirtsch.-Ing. Frank Kutzner (Stadt-Verkehr-Umwelt – SVU Dresden, ehem. IFEU Heidelberg), Prof. Dr. Mojib Latif (Geomar, Helmholtz Zentrum, Kiel), Gregor Laumann (DLR-Pt-Arbeitsgruppe “Klimastrategien und internationale Zusammenarbeit“), MdL Daniel Lede Abal (MdL Baden-WĂĽrttemberg)Holger Matthäus (Senator fĂĽr Bau und Umwelt, Rostock), Hans-Joachim Meier (ehemaliger Leiter des Staatlichen Amtes fĂĽr Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburgoekom e.V.), Prof. Dr. Thomas Potthast (Uni TĂĽbingen), Bernhard Rauhut (Leiter des WattBZ Cuxhaven), RegionalbĂĽndnis Energiewende Main-Taunus, Laura Schäfer (GermanWatch e.V.), Rolf Sperber (Arbeitskreis Energiepolitik der BD 90/GRĂśNEN Hardt-Rhein-Neckar-Kreis), Jens Tanneberg (Klimahaus Bremerhaven 8° Ost), Dr. Christiane Textor (Leiterin der Deutschen IPCC-Koordinierungsstelle), Svend Ulmer (Katalyse Institut & Dialog Kölner Klimawandel), Umweltakademie MĂĽnchen e.V., Umweltstammtisch Ketsch e.V., Dr. Freja Vamborg (MPI fĂĽr Meteorologie), Dr. Doris Wagner (Klimaschutzmanagerin Witzenhausen), Dr. Rainer Wallmann (Erste Kreisbeigeordnete des Werra-MeiĂźner-Kreis), PhD Sven Willner (Potsdam Institute for Climate Impact Research)

Presse-Clipping

(Pressestimmen als PDF)

rbb, ZIBB vom 11.8.2015

„Die Leute sind sehr froh, dass ĂĽber sie erzählt wird. (…) und das so erzählt wird. (…) Das sie so dargestellt sind, wie sie sich selber sehen.“
Matthias von Gunten in kulturWelt Freitag, 07.08.2015 um 08:30 Uhr [Bayern 2]

„Wenn sich das Klima weiter verändert, werden auch wir andere sein. Das erzählt THULETUVALU leise in magischen Bilder mit beeindruckenden Menschen.
Nur wenn wir sie retten, retten wir uns auch selbst.“
TitelThesenTemperamente, ARD, 3.8.2015

„Bundesumweltministerin Barbara Hendricks fand die Darstellung übrigens so bewegend, dass sie sich in einer Erklärung bei den Filmemachern ausdrücklich bedankte.“
filmecho 31 2015

„Hochemotionale, fesselnde Doku (…)“
Björn Schneider, spielfilm.de

„(…) ist THULETUVALU der einzige Film, der sich direkt mit dem Thema auseinandersetzt und in diesem Zeitraum in die Kinos kommt.
Er wird in diesem Bereich Katalysator für ein Umdenken sein können, indem er vor Augen führt, wie schnell und drastisch sich unsere Lebensumstände verändern können, wenn wir nicht handeln.“
eco-world.de

„Die Erosion der Dinge beginnt immer an den Rändern.“
epd Film

„Matthias von Gunten (…) fügt mit seinem Film der weltumspannenden Debatte um den Klimawandel eine weitere Facette hinzu. Dabei gelingt ihm, was bei der Diskussion um die Folgen von abschmelzenden Polkappen und steigendem Meeresspiegel oft verloren geht: Von Gunten macht deutlich, dass der Klimawandel eben kein Problem der fernen Zukunft ist, sondern dass seine Auswirkungen schon jetzt deutlich zu spüren sind.“
programmkino.de

„Das Weltumspannende des Klimawandels zeigt [Matthias von Gunten] auf beeindruckende Weise“
Umweltbriefe 07 2015

„Ein wichtiges Werk, das man gesehen haben sollte.“
cinetastic.de

Deutschland

Auch wenn Thule und Tuvalu weit von Deutschland entfernt liegen, sind die klimabedingten Probleme auch bei uns Alltag: Bodenerosion, Ăśberschwemmungen, Unwetter und Temperaturschwankungen.

Presseschau zum Klimawandel in Deutschland

Presseschau

Wer kümmert sich in Deutschland  um die Erreichung von z.B. den gesetzten CO2-Ausstoss-Zielen?

Mit welchen wirklich kleinen Veränderungen können wir in unserem Alltag noch weiter Energie einsparen?

Welche Klima-BĂĽndnisse gibt es?

Wer ist bei uns schon alles vom Klimawandel betroffen?

Wie sieht eigentlich die eigene CO2-Bilanz aus?

Das Deutsche Klima-Konsortium (DKK) repräsentiert die wesentlichen Akteure der deutschen Klima- und Klimafolgenforschung.

Aktuelles gibt´s täglich hier: http://www.klimaretter.info

Eine Linksammlung Klimawandel fĂĽr weitere Informationen!